Rezept: Gebrannte salzige Mandeln wie ihr sie noch nie zubereitet habt

Publié par Matthias Leiss le

Benötigt:

  • Ganze Mandeln (ich nehme sie mit Haut)
  • Hitzefestes Öl (Sonnenblumenöl, Kokosfett etc.)
  • Salz
  • Gusseiserne Pfanne
  • Sieb
Gebrannte Salzige Mandeln zubereiten Kochanleitung

Gebrannte salzige Mandeln

Probleme und Überlegungen
Du hast auch das Problem, dass bei allen anderen Rezepten die salzigen Mandeln nicht so recht werden? Dass die Mandeln aus dem Supermarkt einfach besser schmecken? Das Salz einfach nicht haften bleibt und schon mal gar nicht ein wenig in die Mandeln einzieht? Das Problem hatte ich auch und deswegen habe ich mir eine Zubereitungsform überlegt, wie das hinhauen muss. Meine Ausbildung zum chemisch-technischen Assistenten war dafür nicht ganz belanglos.

Also, ich habe mir überlegt: Zuerst muss das Salz zumindest ein wenig die Möglichkeit haben, in die Mandel und in die Schale einzuziehen. Dafür war mir auch schon eine gängige Methode bekannt: nämlich die Mandeln in stark gesalzenem Wasser zu kochen und anschließend im Backofen zu rösten. Die Möglichkeit geht, nur bleibt auch da leider das Salz außen nicht so gut kleben, wie man dies von gekauften Mandeln kennt. Also, was machen?
Ganz einfach dachte ich mir: Erst die Mandeln salzig machen, dann mit Öl dafür sorgen, dass das Salz auch außen kleben bleibt. Mandeln bestehen ohnehin zu einem großen Teil aus Fett. Ein wenig hinzufügen: spielt da keine Rolle.

Das konkrete Vorgehen:
In eine gusseiserne Pfaffe - ich habe nur eine solche, und es folglich nie mit beschichteten Pfannen probiert - gibt man gerade so viel Wasser, dass der Boden eben damit benetzt ist. Dann gibt man - je nach Größe der Pfanne - Salz hinzu. Als ungefähre Richtgröße würde ich einen leicht gehäuften Teelöffel Salz veranschlagen. Die Mandeln hineingeben und bei voller Hitze so lange wenden und rühren, bis alles Wasser verdampft ist. Dann die Mandeln noch moderat weiter in der heißen Pfanne trocknen. Denn es muss noch Öl hinzugegeben werden. Und damit es kein Unglück gibt, muss fast alles Wasser aus den Mandeln entwichen sein. Die Hitze lässt man schön oben bei der gesamten Prozedur. Nun gibt man etwas hitzefestes Öl hinzu. Ich habe Sonnenblumenöl benutzt, aber Kokosöl müsste auch sehr gut gehen. Man gibt gerade soviel hinzu, dass sichergestellt ist, dass alle Mandeln benetzt werden. Während der ganzen Zeit müssen die Mandeln gerührt und gewendet werden. 10 Sekunden das Unterlassen und ihr habt nicht wirklich appetitlich schwarze Mandeln. Nun wird es tricky, braucht etwas Fingerspitzengefühl und evtl. auch Erfahrung: Jede Herdplatte ist anders und deswegen lässt sich keine genaue Zeitangabe machen. Aber ihr müsst die Mandeln solange im Öl wenden, bis die Haut eine schöne braune Farbe hat, so wie ihr das von den Supermarktmandeln kennt. Auf meiner Herdplatte dauert das rund 7 Minuten. Nun die Mandeln mit einem Löffel auf ein Sieb geben und das Öl abtropfen lassen. Nun nochmal nach Belieben Salz über die Mandeln streuen und voilà: fertig! Nun schön ausgebreitet abkühlen lassen und genießen!


Partager ce message